500.000,- Euro …

… hab ich heute Nacht im Traum gewonnen. Sogar im Schlaf war mir klar: Das ist rund eine Million DM, damit kannste deinen Job an den Nagel hängen. Und ich grinste zufrieden vor mich hin. Nicht, dass ich nicht gerne mache, was ich beruflich mache. Im Gegenteil. Aber mit dem nötigen Kleingeld könnte man seine Zeit auch anders verbringen als mit Arbeit.

Mensch, war das ein Mist, als der Wecker loslegte und Kater Cooniebert lautstark sein Frühstück einforderte! Nix wars mit den vielen Euronen. Ich musste aufstehen und mir meine Brötchen verdienen gehen, wie eh und je.

Wäre auch eine zu schöne Geschichte gewesen: Seit bald 20 Jahren schreibe ich in meinem Job über Geld und muss zugucken, wie andere mit den Milliönchen abzotteln, und nun greife ich selber einen Batzen davon ab und mache mich damit vom Acker.

Hat nicht sollen sein.

Aber Lotto spielen könnten wir mal wieder, meine Kollegen und ich.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.