Tipp: Schwachsinns-Generatoren im Internet

Winzige Gabe für Mensch

Mensch.
Mein wahnsinniges Wesen du!
Alltag, mein anständiger Vogel.
Beim Herzen immerzu!
Lebt – ja rufe es!
Darbt!
Du spöttische Falschheit!
Mensch du.
Gehängt in ewiger Zeit.
Mensch zwischen Erschrecken und Darben.
Mensch ja so erleichtert.

Gedicht Nummer 2082410

Nicht, dass ihr glaubt, ich sei auf einmal unter die Poesie-Schwurbler gegangen! Dieses Gedicht wurde vom Computer generiert. Das könnt ihr auch! Einfach die Seite http://www.poetron-zone.de/poetron/p5/posteu.php aufrufen, eine Handvoll Begriffe eingeben, Knöpfchen drücken ’“ und das Programm schwurbelt euch ein garantiert sinnfreies Gedicht. Ich kann euch sagen: Das macht Spaß! Wir haben in diversen Internetforen schon um die Wette gedichtet, dass es eine wahre Freude war. 😀

Es würde mich ja jucken, mit so einem computergenerierten Schmarrn mal bei einem Lyrikwettbewerb vorstellig zu werden. Stellt euch vor, so ein Mist würde auch noch ausgezeichnet! Das ließe doch zweierlei Rückschlüsse zu: entweder der Computer hat Ahnung von Poesie – oder die Jury hat keine.

Und für die Werbungtreibenden unter uns: Nach dem gleichen Prinzip kann man auch Werbeslogans machen (lassen) http://www.sloganizer.de.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.