Cooniebert hat Post gekriegt

PostTierarzt

Eine nette Katzenpostkarte von der Tierärztin!

Eine Erinnerung von der Tierarztarzpraxis hatten wir gestern im Postfach: Coonieberts Gesundheitsuntersuchung und Impfung steht an. Normalerweise verliere ich bei so was nicht so leicht den Überblick, aber Cooniebert, der im Februar erst in der Klinik und dann noch mal wegen der Ohren zwischendrin beim Vet war, den hätte ich jetzt eigentlich erst zusammen mit den anderen Monstern im kommenden Winter wieder in die Praxis geschleppt.

Naja, wenn Frau Dr. meint … schaden kann es ja nicht. Allenfalls unserem Hausrat und unseren Händen und Unterarmen, denn wie ich aus Erfahrung weiß, wird sich ’žder Bertl’œ wieder bis zu unserem letzten Blutstropfen zur Wehr setzen. Ich denk da an unsere Geschichte ’žCooniebert hat Impftermin’œ, die man hier nachlesen kann: http://edithnebel.wordpress.com/2009/01/15/cooniebert-hat-impftermin/

Jetzt schauen wir mal, wie wir das nervlich und terminlich unterkriegen. 😉

Cooniebert095Ba

So dürr Cooniebert auch ist … Kraft hat er schon!

Cooniebert073Bo

Wenn er es erst mal geschafft hat, sich hinter die Bücher zu flüchten, haben wir versch*ssen.

    1. Ich bin ja gänzlich un-esoterisch, aber irgendwie hab ich das Gefühl, das mit dem Gedankenlesen, das kriegen die tatsächlich hin. (Vermutlich spüren sie nur die Genervtheit und Nervosität ihrer Menschen.)

      Hunde springen zumindest nicht auf das „Dach“ des Wohnzimmerschranks und verkrümeln sich dort hinter den Büchern. Eine von Coonieberts leichteren Übungen. *seufz*

  1. Obwohl mein Hund zuweilen übers Feld hüpft wie ein Känguruh, an die Sprungkraft einer Katze reicht das (zum Glück) nicht heran …

    Esoterik ist auch nicht mein Fall. Hat aber mit dem 6. (oder 7. oder 8.) Sinn der Tiere wenig zu tun. Wahrscheinlich grinsen sie innerlich, weil wir uns für so klug halten, immerhin das zu erkennen 🙂

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.