Wird Indie die Katze des Monats?

Ich kann’™s ja nicht lassen, auf der Internetseite vom ’žLiterarischen Katzenkalender’œ immer mal wieder Fotos von unseren Viechern einzureichen ’“ für die Wahl zur ’žKatze des Monats’œ. Und in der Hoffnung, dass es mal eins unserer Fotos in diesen wunderbaren Kalender schafft.

Unser Indie hat’™s zumindest in die Auswahl für März 2010 geschafft. Das hab ich schon Anfang des Monats überprüft, als ich noch in Barcelona war. Aber vor lauter Hektik vergessen zu erwähnen.

Hier könnte man für ihn ’“ oder für einen Artgenossen eigener Wahl ’“ abstimmen, wenn man wollte: http://www.literarischer-katzenkalender.de/katzen/photodesmonats/

In Wahrheit geht’™s bei der Internet-Abstimmungsaktion um nix. Denn wie das so ist bei den online-Abstimmungen: Es gewinnt der, der am meisten Internetkumpels zum Mitmachen motivieren kann. Da aber in der Redaktion des Schöffling-Verlags ausgebuffte Profis sitzen, pfeifen die aus großer Höhe auf die Abstimmungsergebnisse und sichern sich die Abdruckrechte für genau die Bilder, die sich aus inhaltlicher, künstlerischer und qualitativer Hinsicht für eine Veröffentlichung in ihrem Kalender eignen. Ich hab den ’žLiterarischen Katzenkalender’œ seit Jahren zu Hause und hab mal nachgeprüft, welche Bilder aus der Internetaktion tatsächlich gedruckt erscheinen. Das sind nicht zwangsläufig die Abstimmungs-Sieger. Und das ist auch gut so.

So sieht die Abstimmungsseite aus, wenn niemand unseren Indie optisch heraushebt:

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.