«

»

Beitrag drucken

Geburtstags-Nachlese

Ich hatte doch gesagt, dass meine Kollegen mir zu meinem Fünfzigsten eine Geburtstagskarte … na ja, eher ein Plakat … gestaltet und getextet haben. Das ist bei uns zu runden Geburtstagen und Firmenjubiläen so üblich. Und auch, den Jubilar dabei ein bissi durch den Kakao zu ziehen.

Ein wenig hab ich mich gefürchtet. Ich bin ja auch nicht zimperlich, erzähle viel und biete sicher eine Menge Angriffsflächen. Aber sie waren wirklich sehr nett und gnädig zu mir …

Das ganze ist eine Parodie auf ein Werbematerial, das ich mal getextet habe und foppt mich ein bisschen wegen meiner vielen privaten Pläne und Aktivitäten.

Aus, äh, organisatorischen Gründen (man hatte meinen 50sten vergessen) fand die feierliche Übergabe des Plakats ein wenig zeitverzögert statt. Jetzt hängt das Plakat an meinem Arbeitsplatz.

Wer sich jetzt fragt, was das für ein netter junger Hund ist, den man auf den Bildern über dem Plakat sieht: Der gehört nicht zu uns. Das ist Joey, ein junger Golden Retriever und sein erwachsener Artgenosse Ryno. Beide gehören meiner Freundin Kerstin D.

Und kurz nach meinem Geburtstag wurde ein Geschenk meiner Freundin Ute W. geliefert, … der gigantische Katzenkalender. Ein Katzenkalender zum Geburtstag ist schon Tradition bei uns. Er hängt immer in meinem Büro. Ich liiiiiebe Kalender, seit eine Klassenkameradin mir in den 70-er Jahren mal einen supertollen Kunstkalender zum Geburtstag geschenkt hat.

Wir haben’™s aber einfach nicht früher geregelt gekriegt, die Aufnahmen zu machen. Und ich sag nicht, wie viele Aufnahmen meine Bessere Hälfte machen musste, damit es wenigstens eines gibt, auf dem ich nicht gar so blöd schau.

Über den Autor

edithnebel

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.boxmail.de/2010/11/21/geburtstags-nachlese/

3 Kommentare

  1. hippo1233

    Das ist Folter, das placatere sigt ma nedder, also ruf uf de scanner und gescheit eingescannt, soviel Servicio muss sei.

    1. edithnebel

      So sehr wollte ich eigentlich nicht ins Detail gehen. Ich wollte nur zeigen, dass es das Plakat gibt. ;-) Ich weiß nicht mal, ob das für Leute außerhalb der Firma einen Sinn ergibt.

  2. AbidiText

    DAS ist das Einzige, was ich am Angestelltendasein vermisse. Das kreative Gefeiertwerden an Geburtstagen. Aber dank E-Mail, Xing, Gesichtsbuch & Co. kommt man auch ohne Kollegen aus dem Feiern nicht heraus :-)
    Nachträglich alles Gute von mir!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>