Der Katzventskalender

Von unserem Futtermittelhändler haben wir einen ’žKatzventskalender’œ geschenkt bekommen … einen Adventskalender für die Katz. Die Katzen kriegen natürlich keine Schokolade, sondern Trockenfutterwürfelchen, die angeblich nach Huhn, Rind oder Ente schmecken.

Gekauft hätte ich so ein Teil nie. Die Tiere verstehen das mit der Adventszeit nicht, und irgendwie hab ich auch das Gefühl, ich würde mich damit über eine religionsbezogene Tradition lustig machen. Aber nun, da der Katzventskalender schon mal da war, habe ich ihn ins Bücherregal gehängt und für meine Monster jeden Tag ein Türchen aufgemacht.

Streit um den Inhalt gab es zum Glück nicht. Hinter jedem Türchen ist eine Tüte mit drei Leckerlis. Also für jeden eins. Wenn nicht einer schneller ist als die anderen und alle drei frisst. Das kann passieren. Bis die zwei Onkels sich drehen, hat Indie das Zeugs oft schon inhaliert.

Von Weihnachten verstehen meine Katern definitiv nichts. Aber das System des Adventskalenders haben sie schnell kapiert. Wenn ich mir morgens daran zu schaffen mache, sitzen sie um mich herum wie die Presser und warten auf ihre Futterbröckchen.

Kann mir mal einer sagen, wie ich denen klar mache, dass nach Heiligabend mit der Gaudi Schluss ist?

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.