Jemand beobachtet dich …

Bin ich jetzt irgendwie paranoid geworden, seit ich den Thriller „Unsichtbare Blicke“ von Frank. M. Reifenberg gelesen habe?

Jedenfalls fühlte ich mich am Samstag beim Treppenputzen plötzlich beobachtet.

Ein Blick nach oben: Tatsächlich! Sitzen unsere drei Katern auf dem Balkon-Kratzbaum und schauen mir mit großer Ernsthaftigkeit bei meinen Reinigungsmaßnahmen zu.

Es gibt also tatsächlich Lebewesen, die der traditionellen schwäbischen Kehrwoche unterhaltsame Aspekte abgewinnen können. Zumindest für einen Augenblick.

Ein Kommentar

  1. „Repeat until happy“ sagte die Gebrauchsanweisung des online-Bildbearbeitungstools. Also haben wir das doch mal gemacht. Und schon sind die Bilder etwas heller.

    Auf dem Monitor gestern sahen sie nicht so dunkel aus, sonst hätte ich sie gleich bearbeitet.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.