Auf dem Friedhof

Da meine Mutter schon vor Jahren verstorben ist, bedeutet „Muttertag“ für mich einen Besuch auf dem Friedhof. Hier ist der Muttertagsstrauß, der erst zur Geltung kam, nachdem wir massenweise Blütenblätter des benachbarten Baums vom Grab entfernt hatten:

Riskanter Spruch auf dem Kirchenpfeiler: „Alles, was Gott geschaffen hat, ist gut, und nichts ist verwerflich, was mit Danksagung empfangen wird.“ Das lässt ja den Verdacht der Weltoffenheit und Toleranz aufkommen!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.