Pink parken

Weil sie eine pinkfarbene Parkscheibe statt einer blauen verwendet hatte, musste eine Autofahrerin 5,- Euro Strafe zahlen. So stand es dieser Tage in der Esslinger Zeitung. „Das Aussehen der Parkscheibe sei genauso wie Verkehrsschilder strikt geregelt“, hieß es.

Man muss jetzt nicht verstehen, inwiefern eine andere Farbe als Blau die Funktionalität einer Parkscheibe beeinflusst.

Ich habe mich allerdings gefragt, wo um Himmels Willen es denn pinkfarbene Parkscheiben zu kaufen gibt. Und warum. Wie es der Zufall wollte, schaute ich gestern in den aktuellen Oppermann-Katalog. Da, auf Seite 340, in der Tussi-Kollektion gibt es tatsächlich so ein Teil!

„Tussi on Tour überzeugt garantiert jeden Ordnungshüter“, seht im Produkttext. Mitnichten, liebe Oppermänner und – frauen. Diesen Text werden Sie wohl im nächsten Katalog ändern müssen.

Ein Kommentar

  1. Ach ja … wenn man genau guckt, steht als letzter Satz im Katalogtext: „Entspricht nicht der StVo“. Was der Aussage mit dem überzeugten Ordnungshüter widerspricht – und ich nicht mal wahrgenommen habe. Was nach der Größenangabe steht, fällt bei mir gern als „Materialspezifika“ durch den Rost. Vielleicht, weil ich das bei meinen Produkttexten so handhabe.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.