Mein Stapel unrezensierter Bücher

Einen SUB … also einen „Stapel ungelesener Bücher“ haben wohl die meisten Leser. Ich hab einen Stapel unrezensierter Bücher. Es gibt so viele interessante Neuerscheinungen, dass ich mit dem Lesen gar nicht mehr hinterherkomme. Derzeit bin ich so zwischen 20 und 30 Bände im Rückstand.

Und täglich werden es mehr …

Okay, für den Stapel links bin ich im Wort, den kleineren Stapel rechts kann ich machen – oder auch nicht.

Ich mache das mit Vergnügen, sonst täte ich es nicht. Ich sollte nur ein bisschen mehr Zeit haben.

3 Kommentare

  1. Ha ha, das kommt mir SEHR bekannt vor! Gestern kamen mit der Post gleich drei Rezensionsexemplare, vorgestern eins. Ich glaube, ich muss mich mal wieder eine Weile zurückhalten, was das Anfordern angeht. Aber wenn die Verlage doch inzwischen mich anschreiben und mir Bücher anbieten, die mich interessieren? Und wenn ich mal ablehne, gleich das nächste hinterherschieben? Da kann ich’s doch auch nicht ändern! 🙂

    1. Ja, Daniela, ganz genauso läuft das! Ich krieg die Bücher kommentarlos frei Haus geschickt, nach Hause, ins Postfach und in die Firma. Und ab und zu sehe ich was, was so genau in mein Beuteraster passt, dass ich es auch noch aktiv anfordere.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.