Heike B. Tschirner: Meerschweinchen … was uns glücklich macht, Sachbuch für Kinder

Heike B. Tschirner: Meerschweinchen … was uns glücklich macht, Oberhausen/Oberbayern 2012, NOEL-Verlag, ISBN 978-3-942802-84-0, Hardcover mit Lesebändchen, 134 Seiten, mit zahlreichen Farbfotos, Format: 21,6 x 15,4 x 1,4 cm, EUR 14,90.

Heike B. Tschirner ist im Tierschutz engagiert und weiß, wie unvorbereitet und leichtfertig manche Menschen sich ein Tier anschaffen. Vor allem bei Kleintieren wie Meerschweinchen ist der Irrglaube verbreitet, dass sie anspruchslos seien und wenig Platz und Fürsorge benötigten. Die Leidtragenden dieser Unkenntnis sind die Tiere. Wenn sie nicht richtig gehalten werden und früh sterben, holt man sich wieder neue. Es gibt ja genügend und günstig sind sie auch …

Im Grunde müsste man jedem, der Meerschweinchen zu halten gedenkt, so ein Buch in die Hand drücken. Da kann er sehen, was er alles wissen, bereitstellen und zu leisten bereit sein muss, um die Tiere artgerecht zu halten – und ob er dazu willens und in der Lage ist.

Meerschweinchen-Haltung ist kein Kinderspiel, wie die Kontrollfragen am Ende eines jeden Buchkapitels deutlich machen. Auch wenn man die Tipps und Informationen der Autorin gründlich gelesen hat, stellt man doch fest, dass man nicht alle Fragen aus dem Stand beantworten kann:

• Wie müssen Meerschweinchen-Behausungen aussehen?
• Was darf sich auf keinen Fall in Reichweite der Tiere befinden?
• Welche Gefahren lauern bei der Außenhaltung?
• Welche Besonderheiten weist das Verdauungssystem der „Meeris“ auf?
• Welche Gemüsesorten sind hochgiftig für die Tiere?
• Wie funktioniert ein Gesundheits-Check?
• Was muss man bei der Krallenpflege beachten?
• Was sollte in einer Meerschweinchen-Hausapotheke vorrätig sein?
• Wie sieht eine Pflege-Grundausstattung aus?
• Was bedeutet „bromseln“ und „popcornen“?

Keine Ahnung? Dann geht es ihnen wie wohl den meisten Menschen.

Doch „Lady Cindy“, das mit 10 Jahren älteste Meerschweinchen der Autorin, wird das ganz schnell ändern. Sie wurde nach eigenem Bekunden von ihrem Rudel zur „Botschafterin der Meerschweinchen“ ernannt und erklärt dem Leser sachkundig und in kindgerechten Worten, was sie und ihre Artgenossen für gesundes und glückliches Leben benötigen: „Wir brauchen pflanzliches Futter, viel Platz zum Bewegen und Behausungen aus Holz zum Verstecken und was besonders wichtig ist … einen Menschen, der für all dies die Verantwortung übernimmt und das nicht nur einen Tag, nein, unser ganzes Meerschweinchen-Leben lang.“ (Seite 16)

Foto: Tschirner

Dass es das Tier selbst ist, das sich an seine potenziellen Halter wendet, macht die Botschaft sehr eindringlich und persönlich. Ganz fest nimmt man sich beim Lesen und Lernen vor, dass man alles tun will damit es dem kleinen Wesen, das hier alles so nett erklärt, an nichts fehlt. Wie das geht, erfährt man ja hier.

Wer das Buch durchgearbeitet hat und alle Fragen beantworten kann, der hat quasi das „Meerschweinchen-Abitur“ und dürfte in der Lage sein, für seine Tiere angemessen zu sorgen.

Will man die Meerschweinchen-Fakten wirklich so lernen, dass man sie jederzeit parat hat und nutzbringend anwenden kann, wird man sich die Informationen wohl ein bisschen aufbereiten müssen: eine Liste anlegen für die notwendigen Medikamente und die Gesundheits-Check-Tabelle herauskopieren und an die Wand hängen, bis einem die Untersuchungsschritte in Fleisch und Blut übergegangen sind.

Auch die Ernährungsempfehlungen sind so, wie sie dastehen, schwierig zu überblicken und zu merken. Man müsste das, was man füttern und nicht füttern darf, schon so sortieren, dass man es gut auswendig lernen oder schnell nachschlagen kann. Vielleicht wären alphabetische Ja- und Nein-Listen sinnvoll. Das kann sich aber jeder so organisieren, wie es ihm am praktischsten erscheint. Alle notwendigen Informationen hat uns die Autorin geliefert. Mit der Informations-Aufbereitung sind sehr junge Leser vermutlich überfordert, da müsste ein Erwachsener helfend eingreifen.

Dass Heike B. Tschirner das Thema „Meerschweinchen-Haltung“ am Herzen liegt, spürt man. Dass diese Art der Aufklärung nötig ist, merkt man, wenn man das Buch selbst durcharbeitet. Mögen die Informationen den Tieren tatsächlich zugute kommen! Unsere Haustiere sind schließlich von der Sachkenntnis und der Fürsorge ihrer Menschen abhängig.

Kleine Anmerkung am Schluss: Wenn man das Buch direkt beim NOEL-Verlag bestellt, gehen 25% des Ladenpreises an den Tierschutz. http://www.noel-verlag.de

Die Autorin
Heike B. Tschirner, geb. 1966, arbeitet als kaufmännische Angestellte und Tierkommunikatorin. Sie leitet Seminare zu den Themen Tierkommunikation und Meerschweinchen-Haltung und schreibt Bücher. Mit ihren Gnadenhof- und Vermittlungsmeerschweinchens sowie ihrer Hündin Jette lebt sie in Pulheim bei Köln.

Rezensent: Edith Nebel
EdithNebel@aol.com

http://www.boxmail.de

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.