Balkongeländer …

Das mit dem Balkongeländer ist ja schon ein bisschen eine zähe Aktion. Wenn es nur nach mir ginge, hätte ich auch noch eine Weile mit den Resten des alten Geländers leben können. Die „Planken“ sind schon seit über einem Jahr abmontiert, sie haben mir nur den metallenen Rahmen gelassen. Ich hab keine Höhenangst, mich regt das nicht auf. Aber ich würde ja gern meine Katzen wieder auf den Balkon lassen, und dazu brauche ich ein Geländer und ein Katzennetz.

Nach langem Warten hatte ich dann vor ein paar Wochen ein Gespräch mit dem Metallbauer – und am Freitag schau ich abends aus dem Küchenfenster und frag mich, wieso der Balkon so staubig ist. Ich hatte ihn doch erst gewischt. Da habe ich erst bemerkt, dass ein Gerüst am Haus steht und ein neues Geländer angebracht ist.

 

Okay – bis jetzt nur der Rahmen. Über die Verkleidung, das entsprechende Lochblech, hatten wir uns ja erst am Tag davor verständigt. Aber ich freue mich über jeden Fortschritt.

Von vorne war wirklich nicht zu sehen, dass hinter dem Haus gearbeitet worden war. Da sich die Leute auf dem Gelände auskennen, wussten sie auch, dass sie nicht mal ins Haus müssen. Auch nicht für Strom.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.