Der Drache ist gelandet

Seit mindestens einem halben Jahr schlich ich um den Drachen herum, den ich online in einem amerikanischen Versandhauskatalog entdeckt hatte. Durch die zahlreichen Fernsehdokumentationen, die ich über den Zoll gesehen hatte, hatte sich bei mir die Vorstellung festgestetzt, dass es ein jenseits Geschiss ist, im Ausland Ware zu bestellen. Man muss dann beim Zoll antanzen, ewig warten, wird blöd angepampt, muss ein Schweinegeld zahlen und wenn man Pech hat, wird die Ware auch noch konfisziert.

Vor kurzem hab ich dann bei facebook in die Runde gefragt, ob meine Vorstellung wirklich der Realität entspricht oder ob jemand mit Einkäufen in USA bessere Erfahrungen hat. Da kam der Tipp, es doch bei ebay zu versuchen. Da habe ich zuletzt vor sieben Jahren was gekauft, meine Zugangsdaten längst vergessen und musste mich erst einmal neu anmelden. Aber es hat geklappt. Vielen Dank noch mal an alle, die sich an der Diskussion beteiligt hatten. Der Drache ist da!

Eigentlich wollte ich ihn über den Türsturz meines Büros hängen. Da kommt er nicht so richtig zur Geltung. Ich werde ihn wohl direkt über meinem Schreibtisch anbringen.

2 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.