Und wieder startet das Jahr mit einer Beisetzung

Am 17. Januar wäre mein Vater 90 Jahre alt geworden. Wir hatten schon Pläne für die Geburtstagsfeier gemacht und er hatte auch schon Getränke eingekauft. Aber es hat nicht sollen sein. Am 23. Dezember kam er ins Krankenhaus, am Silvesterabend ist er verstorben.

Jetzt kann man natürlich sagen, dass das ein stolzes Alter war und er das Glück hatte, bis nahezu 90 alleine daheim wirtschaften zu können. Gut, hier und da brauchte er schon ein bisschen Hilfe, aber er war sein eigener Herr bis fast zum Schluss.

Wie er sich seine Beisetzung wünschte, hatte er mir in einem Brief ziemlich genau geschildert. Ende November muss er den geschrieben haben. Und ich habe mir Mühe gegeben, seinen Wünschen zu entsprechen. Nur ist die Trauerfeier ein bisschen größer ausgefallen, als er es hatte haben wollen. Ich habe erst alle Welt informiert – und dann erst seinen Brief gefunden.

Ja, Vadder, jetzt is‘ halt so. Und es hat auch alles weitgehend geklappt. Das Wetter hätte dir nicht gefallen: krachkalt und Schneesturm. Aber es sind alle Gäste heil hin- und wieder heimgekommen.

Den Blumenschmuck hat die Gärtnerei von der Friedhofskapelle aufs Grab transportiert. Jetzt hat’s draufgeschneit und man sieht gar nicht mehr viel von der Pracht. Das hat aber auch seinen Reiz.

Die Blumen liegen und stehen ja öffentlich auf dem Friedhof, und so denke ich, ist es auch nicht zu privat, wenn ich hier ein paar Bilder zeige.

Beerdigung-kl 114

Beerdigung-kl 120

Beerdigung-kl 124

Beerdigung-kl 125

Beerdigung-kl 128

Beerdigung-kl 130

4 Kommentare

  1. Hallo Edith,

    das ist ein wunderschöner Grabschmuck – farbige Flora unter weißen Schneeflocken….

    Ich wünsche Dir an dieser Stelle nochmals alles erdenklich Gute, viel Kraft – aber auch viel Zuversicht!

    Herzliche Grüße!

    Michael Kellers (bockmouth)

  2. Wenn es nicht so ein trauriger Anlass wäre, könnte man sagen: Wunderschöne Bilder. Die schneebedeckten Kränze haben eine besondere Symbolkraft. Und erst das Herz…

    Alles Liebe
    M.B.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.