Echte Blüten …

Mein Garten ist ja immer noch eher Katastrophengebiet als Glanzlicht. Aber wenn man großzügig über alles hinwegsieht, was rausgerissen, gerodet, neu gepflanzt, frisch gestrichen oder gejätet werden müsste und nur die Highlights zeigt, geht’s eigentlich. 🙂

Und hier eine der Wunderblumen, die man uns im Büro als „Fichtensamen“ untergejubelt hat. Ich schließe mich der Theorie meiner Kollegin an, dass das eine Kiste mit falsch etikettierten Werbegeschenken war, die man nicht wegschmeißen wollte und deshalb an die Mitarbeiter*innen verschenkt hat. Und alle, die sie tatsächlich ausgesät haben, wundern sich nun. 😀

Wunderblume – blüht in aller Hergottsfrühe und mit der schönen Seite zu den Nachbarn, die dann noch schlafen.

Der Agapanthus blüht auch mal wieder. Er ist ein Nachkömmling der Pflanzen, die wir 2004 von Madeira mitgebracht haben.

Agapanthus – eine Schmucklilie

Und alles, was im Garten Sch**ße aussieht, zeige ich heute nicht. 😉

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.