Cover Teufel von Tempelhof

Susanne Goga: Der Teufel von Tempelhof. Kriminalroman

„Ferdinand Clasen, ein Arzt aus Tempelhof, wurde am Platz Q erschlagen aufgefunden. […] Ein Heimatforscher hat erzählt, dass sich dort, wo man die Leiche gefunden hat, nach einer germanischen Sage das Tor zur Unterwelt befindet. Und in der Villa, in der Clasen gewohnt hat, spukt es angeblich. Du kannst dir vorstellen, was die Presse für ein Garn daraus spinnt.“ (Seite 117)

Weiterlesen
Cover Die Spurenleserin

Patricia Wiltshire: Die Spurenleserin. Die spektakulärsten Kriminalfälle einer biologischen Forensikerin

Lehrreich, interessant und unterhaltsam ist es schon, aber ich hatte aufgrund des Titels und der Verlagsangaben etwas anderes erwartet. Ich dachte, jetzt gibt uns die Professorin eine kleine Einführung in das, was sie beruflich macht und erzählt uns, wie es kam, dass sie bei der Kriminalistik gelandet ist. Die Biologin hat ja eigentlich als Umweltarchäologin am Londoner University College gearbeitet. Irgendwer muss also mal auf die Idee gekommen sein, sie an einen Tatort zu schicken. 

Weiterlesen
Cover Sturm_Highlands

Sybille Baecker: Sturm über den Highlands. Kriminalroman

Darum geht’s: Als Douglas MacKeith eines der Schafe seiner Farm mit durchgeschnittener Kehle auf der Weide findet, denkt er zunächst an die Tat eines Verrückten oder besoffener Teenager und macht kein Aufhebens davon. Auch die aggressiven Versuche eines Interessenten, ihm die Farm abzukaufen, behält er für sich. Er verschweigt noch mehr. Aber in einer kleinen Gemeinde bleibt nichts auf Dauer geheim. Weitere Tiere werden sinnlos abgeschlachtet, und die Dörfler fragen sich angstvoll, was dahintersteckt.

Weiterlesen
Cover Blink of an Eye

Jo Callaghan: In the Blink of an Eye. Kriminalroman

Bei der Polizei von Leek Wotton/Warwickshire – wohlweislich nicht in London! – soll testweise eine auf künstlicher Intelligenz basierende Ermittlungseinheit implementiert werden. Den KI-Polizisten dürfen wir uns ungefähr so vorstellen wie den holographischen Doktor, das medizinische Notfallprogramm aus der Fernsehserie STAR TREK: RAUMSCHIFF VOYAGER – allerdings dunkelhäutig wie seine Schöpferin Professor Okonedo. Und mit den sozialen Unzulänglichkeiten des Androiden Data aus STAR TREK: THE NEXT GENERATION.

Weiterlesen
Cover Rattenweihnacht

Ingrid Zellner: Rattenweihnacht. Kriminalroman

In Buchelfingen, einem Dorf auf der Schwäbischen Alb, sitzt an einem kalten Dezembertag eine verstörte Frau, viel zu leicht angezogen, auf einer Bank am Spielplatzrand. Als die Frau auf keine von Emmas freundlich-neugierigen Fragen eine Antwort weiß, nicht einmal auf die nach ihrem Namen, ist das empathische Mädchen völlig durcheinander. Hier geschieht etwas Unfassbares!

Weiterlesen
Abb.: (c) dtv

Ursula Kirchenmayer: Der Boden unter unseren Füßen. Roman

Was die Vormieter dem Pärchen nämlich nicht verraten haben: Warum sie wirklich schnellstmöglich aus dem Haus weg wollten, egal, wohin. Im Erdgeschoss wohnt Petra „Peggy“ Meyer eine verwahrloste Frau, zusammen mit immer neuen Leuten von der Straße. Sie ist psychisch auffällig, leidet wahrscheinlich unter paranoider Schizophrenie, und sie ist besessen von der Wohnung im ersten Stock. Dort vermutet sie ihre Tochter. Die allerdings hat ihr das Jugendamt schon vor Jahren weggenommen.

Weiterlesen
Cover Blumenmädchen

Mathias Berg: Die Kriminalistinnen. Der Tod des Blumenmädchens, Kriminalroman

Düsseldorf, 1969: 6 Frauen werden Zu Kriminalbeamtinnen ausgebildet. Das hatte es in der BRD bis dahin noch nicht gegeben. Klar, bei der Polizei gab’s Sekretärinnen oder Mitarbeiterinnen in der Opferbetreuung. Aber die dienstliche Gleichstellung mit den männlichen Ermittlern war ein Novum, ja eine Revolution – und diese Entwicklung hat bei weitem nicht jedem geschmeckt. Die meisten männlichen Kollegen hätten die jungen Quereinsteigerinnen sicher am liebsten krachend scheitern gesehen.

Weiterlesen
Abb.: Cover Lederhosen

Viola Eigenbrodt: Lügen, Schuld und Lederhosen. Ein Krimi aus Südtirol

Wenn der Bozener Michele Fornara geahnt hätte, was alles auf ihn zukommt, wäre er an jenem verregneten Novembertag sicher nicht ausgerechnet in den Talferwiesen mit seiner Dackeldame Gassi gegangen! Aber sowas weiß man eben nicht vorher. Und so hat er sich nicht nur im Matsch ein Paar gute Schuhe ruiniert, sondern sich auch noch Ärger mit der Polizei eingehandelt. Und das alles, weil seine Hündin den abgetrennten Ringfinger eines Mannes aus dem Dreck gebuddelt hat! 

Weiterlesen