Die Sache mit der Höhle

Kater Indie hat das mit der Kuschelhöhle gleich kapiert: Diese komische Plüschkuppel da, die uns über das Bonusprogramm unseres Futtermittelhändlers zugelaufen ist, hat ein Loch vorne, und wenn man da hineinkrabbelt und sich zusammenringelt, hat man seine Ruhe und kann ungestört pennen. Okay … für so große Coonies ist das Dingens ein bisschen eng. Es ist eben für Hauskatzen konzipiert.

Selbst Cooniebert, bei dem alles ein bisschen länger dauert, hat das System verstanden.

Kater Yannick, unser Größter, nutzt die Kuschelhöhle ein bisschen anders als seine Kumpels: Er steigt ihr aufs Dach und liegt sie platt. Entweder hat er nicht begriffen, worum es bei dem Ding geht, oder hat’™s probiert und festgestellt, dass er nicht hineinpasst.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.