Heizung – die über-übernächste Generation

Seit Jahren höre ich bei jeder Wartung: „Für diese Kesseltherme gibt’s keine Ersatzteile mehr. Wenn das Ding hinüber ist, habense ein Problem.“ Okay, okay … es hängt hier seit 1987 und versieht seinen Dienst. Und in letzter Zeit hatte ich schon arg viel Gedöns damit. Die Vorstellung, dass ich plötzlich ohne Warmwasser und Heizung dastehe, weil es ohne Vorwarnung den Geist aufgibt, hat mir nicht behagt. Also habe ich mir im letzten Herbst ein Angebot erstellen lassen, mit eisern durch das Zahlenmaterial geackert und meine Wahl getroffen.

Letzte Woche war dann der Austauschtermin.Einen halben Tag hat’s gedauert und es gab so gut wie keine Sauerei.

Jetzt ist alles neu. Ich hab‘ technisch gesehen schätzungsweise fünf Generationen übersprungen. Erstes Foto: altes gerät, zweites Foto: das neue.

Kessel 013 Kessel 023

Auch beim Thermostat ist eine gewisse Entwicklung zu erkennen:

Thermostat 015 Thermostat 022

Ja, die neue Kommandozentrale hat etwas von „Raumschiff Enterprise“. Wo ich früher Regler geschoben und Rädchen gedreht habe, muss ich jetzt ein Menü bedienen. Es wird alles moderner und komplizierter. Aber ich hab ja ein Handbuch bekommen und hoffe, dass ich nicht gleich alles verstelle. Solange der Experte einem was vorzaubert, wirkt immer alles so logisch. Und wenn man dann alleine vor dem Apparatismus steht, ist auf einmal gar nichts mehr klar.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.