Die Katzen und die Heizung II

„Och, ganz so blöd, wie ich anfangs dachte, ist das Haus in Denkendorf gar nicht. Also, die Fußbodenheizung im Bad, die kann man so lassen.“ Irgendwas in der Art scheint der rote Yannick zu denken. Nachdem Cooniebert die Vorzüge des angewärmten Badezimmerbodens als erster entdeckt hat.

    

Ach ja … und Heizung im Wohnzimmer ist auch ganz okay. Solange sie nicht faucht.

Indie findet das auch. Selbst, wenn die Heizkörper schon bessere Zeiten gesehen haben. Aber warm geben sie noch, auch wenn der „Kühlergrill“ schon ein bissi verbogen ist.

Nur oben auf der Heizung kann nur einer der „King of the Hill“ sein. Zwei Katern ist einer zuviel.

3. Advent: Korbbelegung in wechselnder Besetzung.

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.