Rhodinia fugax – da kriegst die Motten!

Bei facebook hatte jemand ein Link zu dem Thomas Marents sensationellen Foto eines Pfauenspinner-Falters gepostet: Rhodinia fugax.

Ich darf das Foto hier nicht posten, ich kann es nur verlinken. Es ist nicht rechtefrei. Dieses hier schon. So schaut die Rhodinia aus:


Foto: www.photozou.jp. Den Fotografennamen konnte ich allerdings nicht identifizieren

Oh, dachte ich, wie niedlich! Und schrieb: „So eine hätte ich gerne als Plüschtier!“

Sowas brauchst du im Internet nicht zweimal zu sagen, wenn du mit kreativen Menschen vernetzt bist. Jetzt hab ich meine eigene Rhodinia – aus Filz, Pfeifenreinigern und – Federn. Mein Dank geht an die Künstlerin. Ich hatte mich in der Tat gefragt, mit welchem Material man wohl diese verzweigten Antennen abbilden könnte. Auf Federn bin ich nicht gekommen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.