Margret Rettich: Tierpraxis Doktor Schimmel. Hörbuch-CD. Erzählt von Ronny Great

Ein hinreißendes Hörbuch für kleine und große Kinder

Margret Rettich: Tierpraxis Doktor Schimmel. Hörbuch-CD. Erzählt von Ronny Great, Mannheim 2006, Verlag MetaGIS, ISBN 10: 3-936438-17-X, ISBN 13: 978-3-936438-17-8, eine CD, 77 Minuten, mit Booklet zum Ausmalen von Tierbildern, EUR 12,90,– ; erhältlich bei http://www.metagis.de

Hinten im letzten Haus ist immer viel Betrieb. Die Haustür geht auf, die Haustür geht zu, vom Morgen bis zum Abend. Hinten im letzten Haus wohnt Herr Doktor Schimmel. Er ist Tierarzt, und zwar ein ganz besonderer. Er kann alles, was andere Tierärzte auch können. Aber er kann noch viel mehr. Er kann mit den Tieren reden. Er versteht, was sie sagen und antwortet so, dass sie ihn verstehen. Doktor Schimmel ist nämlich selbst ein Tier. Er ist ein weißes Pferd. Er hat eine Sprechstundenhilfe. Sie heißt Fräulein Maus und sie ist auch eine.

Es hat sich schnell unter den Tieren herumgesprochen, dass Doktor Schimmel der beste Tierarzt ist. Jeden Tag ist das Wartezimmer gerammelt voll. Die Tiere sitzen dicht gedrängt und warten, bis sie an der Reihen sind. Und wir werden Ohrenzeuge eines besonders turbulenten Praxis-Tages.

Ein dicker Dackel kommt in die Sprechstunde und möchte seine Beine verlängert haben, damit sein Bauch nicht länger auf dem Boden schleift. Doktor Schimmel hat ein paar ungewöhnliche Tipps für ihn parat. Ein paar Tauben bringen einen vollkommen erschöpften Wellensittich, dem seine Abenteuerlust nicht gut bekommen ist. Und der ratlose Hase übt ebenso verzweifelt wie vergeblich, Schokoladeneier zu legen, glaubt er doch, der Osterhase zu sein. Aber was rauskommt, sind immer nur Hasenköttel. Dr. Schimmel weiß Rat. Wird er auch dem traurigen Igelkind helfen können, das wegen seiner spitzen Stacheln keine Spielgefährten findet? Oder hat Fräulein Maus hier doch die bessere Idee?

Frau Huhn und Frau Ente haben Probleme mit ihren Kindern, und dem verletzten Affen muss der Doktor den Hergang seines Unfalls erst mühsam aus der Nase ziehen. Eine Kuh mit Schluckauf sitzt im Wartezimmer, ebenso wie eine Schwalbe mit Eheproblemen und ein zahmer Löwe, der todunglücklich ist, weil sich alle vor ihm fürchten. Ein langhaariger Rassehund ist ganz und gar nicht damit einverstanden, wie Doktor Schimmel seine Blindheit behandelt hat, dafür ist die Schlange umso dankbarer, dass sie ihren Knoten wieder losgeworden ist. Und der durchgedrehte Kater ist ein Bespiel dafür, was einem alles passieren kann, wenn man sich für einen begnadeten Sänger hält und partout ins Fernsehen kommen möchte …

Doktor Schimmels Behandlungsmethoden sind mitunter etwas ungewöhnlich. Und wenn der geheilte Patient lieber seine ursprünglichen Beschwerden wiederhaben möchte – auch gut. Doktor Schimmel ist nichts Tierisches fremd, er hat auch dafür Verständnis.

Jede der 14 Geschichten ist in sich geschlossen, man kann die CD gut also „portionsweise“ anhören. Im Presstext der CD wird empfohlen, die einzelnen Storys als Gute-Nacht-Geschichten einzusetzen. Da hätte ich ja nun große Bedenken, dass die kleinen Zuhörer gar nicht genug bekommen von den lustigen Geschichten und darauf bestehen, erst die komplette CD anzuhören, ehe sie die Äuglein schließen …

Musik und Geräusche und vor allem die variantenreiche Stimme des Sprechers Ronny Great machen die Tiersprechstunde äußerst lebendig – und zu einem hinreißenden Vergnügen, nicht nur für Kinder. Da lässt man sich auch als Erwachsener liebend gerne etwas vorlesen. Und lacht sich kringelig über Affe, Hase, Floh und Co.

Der CD liegt ein 8-seitiges Booklet bei, auf dem das Praxispersonal und die tierischen Patienten zum Ausmalen vorgezeichnet sind. Diese Vorlage werden die kleinen Hörer sicher gerne farbig ausgestalten, während aus dem Lautsprecher die sonore Stimme Doktor Schimmels erklingt: „Der nächste bitte!“.

Rezensent: Edith Nebel
EdithNebel@aol.com

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.