Die Firma

Nein, nein, ich spreche nicht von der Mafia! Ich meine das Firmengebäude, in dem ich seit rund drei Jahren arbeite.

Von außen finde ich es echt klasse, und stehe damit auch nicht alleine. Immer wieder wuseln Fotografen drum herum, Amateure und Profis. Gelegentlich lassen sich Hochzeitspaare vor der Kulisse ablichten – obwohl sie ja so gar nix Romantisches hat -, Mode- und Werbeaufnahmen werden gemacht, und sogar ein paar Szenen für eine Fernsehserie wurden hier schon gedreht.

Wie’s drinnen ausschaut … nun: Großraumbüros eben. „Hinter der Tür endet alle Architektur“, schrieb Amber Sayah mal in der Stuttgarter Zeitung.

Ich hab’s immer noch nicht geschafft, mit der „großen“ Kamera Bilder von dem Gebäude zu machen. Ist immer so eine Sache, so ein Trumm mit an den Arbeitsplatz zu schleppen, wenn man nix wegschließen kann. Also sind sie qualitativ nicht gar so galaktisch, weil ich sie mit „unserer kleinsten“ aufgenommen habe.

Ein paar hab ich mit picmod.net verfremdet. Schaut auch nicht schlecht aus.

Irgendwann robbe ich doch mal mit der großen Ausrüstung an … das neue Bibliotheksgebäude vis-a-vis finde ich nämlich auch sehr eindrucksvoll. Auch wenn mein Kollege es für absolut grässlich hält und immer nur „Bücherknast“ dazu sagt. Das Bibliotheksfoto hier ist nicht von mir, das habe ich bei Wikipedia gefunden.

Foto: Stuttgart, Bibliothek am Mailänder Platz, Nachtaufnahme, Urheber: ChrisStuggi. Der Urheberrechtsinhaber dieser Datei hat ein unentgeltliches, bedingungsloses Nutzungsrecht für jedermann ohne zeitliche, räumliche und inhaltliche Beschränkung eingeräumt. Bei der Einräumung dieses Nutzungsrechtes ist nur der wirkliche Wille des Urhebers und nicht der buchstäbliche Sinn des Ausdrucks erheblich. Daher wird dieses Nutzungsrecht insbesondere auch bei der rechtlich nicht möglichen Übergabe durch den Urheber in die Gemeinfreiheit bzw. Public Domain angewendet.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.