Das Sommerfell ist weg!

Jedes Mal nach einem Friseurbesuch nehme ich mir vor, das nächste Mal nicht wieder so viel Zeit verstreichen zu lassen. Und dann kriege ich wieder nicht hin, einen halben Tag im Büro zu fehlen um im Nachbarort zum „meinem“ Friseur zum Haareschneiden zu gehen. So kommt’s dann wieder zum aparten Wischmopp-Look wie hier:

 

Da kann ich kämmen und fönen, so lange ich will – die Haare stehen in alle Windrichtungen. Jetzt sind sie wieder kurz.

 

Und ich bin gespannt, wann ich die Zeit finde, zum Nachschneiden zu gehen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.