Vergipst ist’s!

Knapp ein Jahr nach dem Einbuch und über ein halbes Jahr nach dem Einsetzen der neuen Fenster ist das Küchenfenster jetzt auch fachgerecht eingegipst.

Vorher:

Nachher:

Die Umrahmung ist jetzt halt weiß statt ockergelb. Das ist egal. Die Fassade wird eh irgendwann neu gemacht. In Schönheit sterben werden wir da jetzt nicht.

Jetzt renn ich noch hinter dem Flaschner, dem Dachdecker und dem Schreiner hinterher. Immer wegen Kleinigkeiten. Das ist besonders zäh, weil die Handwerker natürlich größere Fische an der Angel haben. Und ich hab halt nur Kleinscheiß, der aber zu spezifisch ist, als dass ein Heimwerker das machen könnte oder sollte.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.