Wer steht hier zur Wahl? Die LSD?

Das erste Wahlplakat in diesem schrillen 70er-Jahre-Look sah ich ganz zu Beginn des Wahlkampfs aus der Stadtbahn heraus. Der Kandidat war ein anderer als der auf diesem Foto – ein Herr mit deutlich abstehenden Ohren. 

Landtagswahl Baden-Württemberg, Plakat der FDP, Foto: E. Nebel

Ich fragte mich:

  • Wer wirbt hier? 
  • Haben wir denn eine Drogenpartei? 
  • Und kandidiert da Alfred E. Neumann?

Ich musste erst googeln, um den Urheber zu identifizieren. Ach, guck an, die FDP! Aber ja, die haben ja auch so gackelige ( = grellbunte) Fernsehspots. Das passt schon.

Anscheinend haben sich andere Menschen genau dieselben Fragen gestellt wie ich. Die von der PARTEI nämlich. Und so hängt auch bei uns in Denkendorf in räumlicher Nähe des FDP-Plakats dieses hier:

Landtagswahl Baden-Württemberg, Plakat von DIE PARTEI, Foto: E. Nebel

Kann man das kaufen? Ich würd’s glatt bei mir aufhängen. A propos aufhängen: Da fällt mir das Zitat ein, das Loriot zugeschrieben wird:

„Der beste Platz für [einen] Politiker ist das Wahlplakat. Dort ist er tragbar, geräuschlos und leicht zu entfernen.“

Und hat mich die ganze Kampagne über in den Fingern gejuckt, auf dem Originalplakat den „FDP“-Schriftzug zu überkleben. Mit „LSD“. 😀

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.