Cover Zauberei1

Tina Zang: Ein Schuljahr voller Zauberei – Kinderbuch, Band eins und zwei (ab 8 J.)

Auch die neu zugezogene Elena kann sich jetzt für die altmodische Dorfschule erwärmen. Ein Klassenzimmer, dass sich auf wundersame Weise selbst sauber hält, eigenmächtig Texte auf die Tafel schreibt und wieder verschwinden lässt, in dem es singende Mäuse, ein winkendes Plastikskelett und fliegende Papiervögel gibt, das hat Elena in der Stadt nicht gehabt! Das ist toll!

Weiterlesen
Cover Was wollt ihr noch

Alexandra Zykunov: »Was wollt ihr denn noch alles?!«

„Wenn ich sehe, dass da Fakten sind, Zahlen und Statistiken und sogar ganz konkrete Benefits, die dafürsprechen, eine Sache von X auf Y zu drehen, warum folgt man diesen Fakten und diesen Analysen dann nicht? Wenn es doch SOGAR dem Kapitalismus und auch unserem WOHLSTAND langfristig und nachhaltig konkret Geld in die Taschen spülen würde? Warum spülen Wirtschaft und Politik dieses Geld stattdessen lieber wissentlich ins Klo?“ (Seite 250)

Weiterlesen
Cover Bonobo Moussaka

Adeline Dieudonné: Bonobo Moussaka 

Überrascht war ich davon, wie „luftig“ der Text gesetzt ist. Jeder Satz ist ein eigener Absatz. Stellenweise sehen die Seiten aus wie ein Gedicht. Dann habe ich gelesen, dass BONOBO MOUSSAKA auch – oder eigentlich? – ein Theaterstück ist. Eine One-Woman-Show, in der Adeline Dieudonné mit sarkastischem Witz am Beispiel einer Weihnachtsfeier die Probleme der Gegenwart seziert.

Weiterlesen
Cover Sturm_Highlands

Sybille Baecker: Sturm über den Highlands. Kriminalroman

Darum geht’s: Als Douglas MacKeith eines der Schafe seiner Farm mit durchgeschnittener Kehle auf der Weide findet, denkt er zunächst an die Tat eines Verrückten oder besoffener Teenager und macht kein Aufhebens davon. Auch die aggressiven Versuche eines Interessenten, ihm die Farm abzukaufen, behält er für sich. Er verschweigt noch mehr. Aber in einer kleinen Gemeinde bleibt nichts auf Dauer geheim. Weitere Tiere werden sinnlos abgeschlachtet, und die Dörfler fragen sich angstvoll, was dahintersteckt.

Weiterlesen

Rita Falk: Steckerlfischfiasko. Ein Provinzkrimi, Franz Eberhofer Band 12

Der ermordete Steckerlfisch-König war, wie sich herausstellt, ein knallharter Geschäftsmann, der etliche Leute derb über den Tisch gezogen hat. Und da ist auch noch die seit Generationen währende Fehde mit der etwas gesindelichen Schausteller-Familie Dottinger. Viele Leute hätten also ein Motiv. Und mit der attraktiven und ach so charmanten Tochter des Toten stimmt auch irgendwas nicht …

Weiterlesen
Cover Blink of an Eye

Jo Callaghan: In the Blink of an Eye. Kriminalroman

Bei der Polizei von Leek Wotton/Warwickshire – wohlweislich nicht in London! – soll testweise eine auf künstlicher Intelligenz basierende Ermittlungseinheit implementiert werden. Den KI-Polizisten dürfen wir uns ungefähr so vorstellen wie den holographischen Doktor, das medizinische Notfallprogramm aus der Fernsehserie STAR TREK: RAUMSCHIFF VOYAGER – allerdings dunkelhäutig wie seine Schöpferin Professor Okonedo. Und mit den sozialen Unzulänglichkeiten des Androiden Data aus STAR TREK: THE NEXT GENERATION.

Weiterlesen
Cover Schlafende Geister

Ben Aaronovitch: Die schlafenden Geister des Lake Superior. Eine Kimberley-Reynolds-Story

Kimberley Reynolds macht beim FBI in Washington das, was Peter Grant in London bei Scotland Yard tut: Sie kümmert sich um Fälle mit „ungewöhnlichen Charakteristika“- also um alles, was nicht mit rechten Dingen zugeht. Genau deshalb landet die Nachricht des pensionierten FBI-Agenten Patrick Henderson auf ihrem Schreibtisch. Er benutzt einen vor Jahrzehnten gebräuchlichen Code für „unerklärliche Ereignisse“ und bittet dringend um Hilfe. 

Weiterlesen
Cover Hör auf dein Herz

Heike Abidi: Hör auf dein Herz, auch wenn es stolpert. Roman

Na, ist es nicht reizend vom Gatten, dass er wenigstens wartet, bis seine Frau Floriane nach ihrer rauschenden 50er-Feier die Wohnung wieder blitzblank geputzt hat, bevor er die Ehe für beendet erklärt und sie rausschmeißt? Er hat jetzt eine Neue, eine Dreißigjährige. Und Floriane hat exakt eine Stunde Zeit, ihre Sachen zu packen und zu verschwinden. Hallo? Nach 25 Jahren Beziehung und 20 Jahren Ehe? Wo gibt’s denn sowas?

Weiterlesen